Jugend im Maifeld
Jugend im Maifeld

Sommerferienprogramm Polch 2018

Barfuß bei sonnigen Temperaturen

Ju+X Sommerferienprogramm in Polch begeistert 62 Kinder

 

Am 23.07.2018 startete das Polcher Sommerferienprogramm als letzte der drei vom Ju+X Team der Verbandsgemeinde Maifeld durchgeführten Sommerferienprogramme für Kinder im Grundschulalter. Insgesamt 62 Teilnehmer und Teilnehmerinnen erlebten zwei spannende Wochen mit vielen Aktionen und aufregenden Ausflügen.

Das Basislager schlug die Gruppe unter der Leitung der Schulsozialarbeiterinnen Gertrud Berressem und Franziska Kohlbecker in der Maifeldhalle auf. Nach einem gegenseitigen Beschnuppern, wurde bereits am ersten Tag die Stadt Polch im Rahmen einer Stadtrallye erkundet und am Nachmittag wurden schicke Armbänder gefilzt.

Schmutzige Füße bei sonnigen Temperaturen waren ein Markenzeichen des Dienstages. Ziel des Ausfluges war der Barfußpfad in Bad Sobernheim. Auf 3,5 km Länge konnten die Kinder auf unterschiedlichsten Bodenbelägen wandern und ihr Geschick an zahlreichen Hindernissen erproben. Das durchqueren der Nahe war hier ein besonderes Highlight.

Der Mittwoch stand ganz unter dem Zeichen des Wassers. Bei über 30 Grad im Schatten konnten sich die jungen Maifelder und Maifelderinnen in Planschbecken erfrischen und anderen mittels Wasserpistolen etwas von dem kühlen Nass abgeben.

Am Tag darauf fuhr die Gruppe in den Wild- und Freizeitpark Klotten mit seinem abwechslungsreichen Programm. Hier gab es viele Tiere zu bewundern. Aber auch die Attraktionen des Freizeitparks, wie beispielsweise Achterbahn und aufgrund des warmen Wetters vor allem die Wildwasserbahn, wurden eifrig genutzt.

Freitags wurden gemeinsam Windräder gebastelt und für einige Kinder ging es beim „Kisten klettern“ hoch hinaus.

In der zweiten Woche standen neben Bewegungs- und Kooperationsspielen das Bemalen von Steinen auf dem Programm. Es entstanden zahlreiche kleine Kunstwerke und die Kinder konnten ihrer Kreativität freien Lauf lassen und auch in dieser Woche kamen die Ausflüge nicht zu kurz.

Dienstags besuchte die Gruppe den Zoo in Neuwied. Hier wurden insbesondere die Seehunde bei einer Führung der Zooschule unter die Lupe genommen. Einige Kinder durften diese sogar selber füttern.

Ziel des Ausfluges am Donnerstag war das Schloss Sayn in Bendorf. Hier nahmen die Mädchen an einem geheimnisvollen Erzähltheater unter dem Titel „Tausendschön und Prinzessin Eisenkrönchen“ teil und erkundeten im Rahmen dessen das Schloss, während die Jungen an einer informativen Erlebnisreise zum Thema Eisen teilnahmen. Anschließend hatten alle Kinder die Möglichkeit den Schmetterlingsgarten im Schlosspark zu besuchen. Zwischen Bananen, Hibiskus und anderen tropischen Pflanzen, konnten die Kids verschiedene Schmetterlingsarten bewundern und Zwergwachteln, Schildkröten und Leguane entdecken.

Nach so vielen Ausflügen und Aktionen gab es am Freitag einige Bilder zu betrachten. „Wir blicken auf zwei spannende und aufregende Ferienwochen zurück, die den Kindern und uns sehr viel Spaß und Freude bereitet haben.“, erklärt Franziska Kohlbecker vom Ju+X Team.

Sommerferienprogramm Polch 2017

Junge Maifelder gehen den Geheimnissen des Geysirs Andernach auf die Spur

Polcher Ferienprogramm hatte 50 Kindern einiges zu bieten

 

Am 31.07.2017 startete das zweiwöchige Sommerferienprogramm in der Maifeldhalle in Polch als letzte der drei vom Ju+X Team durchgeführten Sommerferienangebote für Grundschulkinder. Insgesamt 50 Kinder und 9 Betreuer erlebten zwei spannende Wochen mit vielen Aktionen und Ausflügen und ließen sich auch vom regnerischen Wetter an den Ausflugstagen nicht beeindrucken.

Neben den vier Ausflugstagen wurden in der Maifeldhalle sportliche Aktionen wie das traditionelle Völkerballspiel angeboten und jede Menge gespielt und gebastelt. Es wurden Bilderrahmen verziert, Tassen bemalt, Seife hergestellt und Tischkicker gebaut. Besonders angesagt waren die Sockentiere, bei denen die Mädchen und Jungen ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten. So entstanden ganz unterschiedliche witzige Kreaturen.

Die Ausflugstage hatten die Kinder im Vorfeld bei einem Vortreffen selbst bestimmt. Leider ergaben sich jedoch aufgrund der Wetterlage einige spontane Änderungen.

So führte der erste Ausflug in der fünften Ferienwoche Dienstags in den Tollipark nach Mayen und Donnerstags nach Andernach zum Geysir-Zentrum. Hier begann die Reise für die jungen Maifelder mit einer spannenden Entdeckungsfahrt „unter die Erde“ zum Ursprung des höchsten Kaltwasser-Geysirs der Welt. In dieser interaktiven Ausstellung erfuhren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen alles über die Funktionsweise des Naturphänomens. Danach genossen sie die Schifffahrt bei schönem Sonnenschein zum Naturschutzgebiet Namedyer Werth um dort den Ausbruch des Geysirs zu beobachten.  Nach einer kurzen Wartezeit stieg eine beeindruckende Wasserfontäne bis zu 60 Meter hoch in den Himmel, angetrieben durch vulkanisches Kohlenstoffdioxid und begeisterte die Kinder. Besonders beeindruckt waren diese als sie das Wasser des Geysirs einmal selbst probieren durften.

In der sechsten Ferienwoche fuhr die Gruppe Dienstags ins Trampolino nach Andernach und Donnerstags nach Neuwied ins Piratenland. Hier erkundeten sie ein Piratenschiff und machten die Trampolins und Hüpfburgen unsicher. Den Abschluss des aufregenden Tages bildete wie jedes Jahr die Übernachtung in der Maifeldhalle.

Beendet wurde das Ferienprogramm am 11. August mit einem Familiennachmittag, bei dem mit Kaffee, Kakao und zahlreichen, von den Eltern gebackenen Kuchen, die Fotos des Ferienprogramms angeschaut wurden.  „Ein großes Dankeschön geht an unsere Teamer! Ohne ihre Unterstützung und ihr Engagement wäre es schwer ein solches Sommerferienprogramm auf die Beine zu stellen.“ freut sich Franziska Kohlbecker vom Ju+X Team.

Sommerferienprogramm Polch 2016

Ferienprogramm der Verbandsgemeinde am Standort Polch trotzte dem schlechten Wetter

 

 

Das zum 8.Mal vom Ju+X Team der Verbandsgemeinde Maifeld durchgeführte zweiwöchige Sommerferienprogramm für Kinder im Grundschulalter in Polch fand in den letzten beiden Sommerferienwochen statt und begeisterte mit einem abwechslungsreichen Programm die 36 teilnehmenden Kinder. Es wurden Armbänder erstellt, Gipshände und Gipsmasken gemacht und Knete selbst hergestellt. Die Ausflugstage führten in diesem Jahr in der ersten Ferienwoche aufgrund der Wetterlage anders als geplant nach Mayen in den Tollipark und nach Gackenbach in den Wild- und Freizeitpark. In Gackenbach konnten die Kinder 20 heimischen oder ehemals heimischen Tierarten ganz nahe kommen und die 400 Meter lange Talfahrt mit der Sommerrodelbahn sorgte für ein besonderes Vergnügen und führte die Kinder direkt zu den beiden Braunbären Sally und Purzel, die man auch füttern durfte. Ein weiteres Highlight waren die Esel und Ziegen auf der Streichelwiese.

Auch die Sportspiele in der Halle kamen wieder nicht zu kurz. Neben dem schon fast traditionellen Völkerballspielen, war in diesem Jahr das Versteck-Spielen in der Turnhalle sehr angesagt.  In der zweiten Woche fuhren die Ferienkinder am Dienstag nach Hambuch auf den Abenteuerspielplatz und am Donnerstag zur Schmidtenhöhe in Koblenz. Auf der Schmidtenhöhe führte Heinz Strunk vom NABU die Gruppe durch die halboffene Weidelandschaft und erklärte den Kindern alles über heimische Amphibien, Konikpferde und Taurusrinder, die dort leben. Nach der Führung stand eine Wanderung zum Rhein auf dem Programm, um dann mit der Fähre auf die andere Rheinseite zu fahren und dort den Wasserspielplatz unsicher zu machen. Den Abschluss des aufregenden Tages bildete die Übernachtung in der Maifeldhalle.

Am 05. September endete das erlebnisreiche Ferienprogramm dann mit einem Familiennachmittag, bei dem Fotos der vergangenen zwei Wochen gezeigt wurden und die Kinder Turnübungen und einen Tanz aufführten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verbandsgemeinde Maifeld