Jugend im Maifeld
Jugend im Maifeld

Sommerferienprogramm Ochtendung 2018

Buntes Ferienprogramm des Ju+X Teams in Ochtendung

 

 

Den Startschuss der diesjährigen Sommerferienangebote des Ju+X Teams für Grundschulkinder machte auch dieses Jahr wieder das Ferienprogramm in Ochtendung. 65 Kinder nahmen hier in den ersten beiden Ferienwochen am Angebot der Verbandsgemeinde Maifeld teil und erlebten ein abwechslungsreiches Programm.

Die erste Woche stand unter dem Motto wilder Westen, sodass die Kinder als Cowboys oder Indianer die Möglichkeit hatten Tipis und Trommeln zu basteln und an zahlreichen Spielen teilzunehmen. So übten sie sich beispielsweise im Hufeisenwerfen, Spurenlesen und Blasrohrschiessen. Aber nicht nur in Ochtendung, sondern auch bei Ausflügen in der Umgebung, konnten die Kinder beim Goldschürfen am Rhein, beim Bestaunen des Geysirs in Andernach, oder bei der Suche nach Halbedelsteine in Mendig neue Erfahrungen sammeln.  

In der zweiten Woche drehte sich dann alles um das Thema Tiere. Auch hier gab es wieder passende Bastel-, Bewegungs- und Spielangebote vor Ort. Als besondere Highlights der Woche standen der Besuch von Eduard Immel mit zahlreichen Amphibien und Reptilien, sowie ein Selbstbehauptungskurs der Kampfsportschule Red Dragon auf dem Programm.  Zudem fand ein Ausflug in den Neuwieder Zoo statt, bei dem die Mädchen und Jungen insbesondere die Raubtiere bestaunen konnten.

Ganz besonders dank den engagierten ehrenamtlichen Betreuern und Betreuerinnen, ohne deren Unterstützung ein solches Programm nicht vorstellbar wäre, waren die zwei Wochen ein gelungener Start in die Sommerferien. 

Sommerferienprogramm Ochtendung 2017

Viel Spiel, Spaß und Kreatives in Ochtendung erlebt

Sommerferienprogramm des Ju+X Teams der Verbandsgemeinde Maifeld begeisterte auch in diesem Jahr insgesamt 45 Kinder

 

Auch in diesem Jahr war die Nachfrage für unser Ferienprogramm in Ochtendung sehr groß. So nahmen 45 Grundschulkinder an der zweiwöchigen Betreuung in der Wernerseckhalle teil. Auf dem Programm standen zahlreiche spaßige und spannende Aktivitäten vor Ort sowie aufregende Ausflüge.

Die Kinder hatten in den zwei Wochen die Möglichkeit an unterschiedlichen Kreativangeboten teilzunehmen. Besonders beliebt war in diesem Jahr die Fertigung von kleinen Perlentieren. Aber auch beim Töpfern, Malen und Nähen hatten die Teilnehmer viel Spaß. Daneben konnten die Jungen und Mädchen immer wieder verschiedene Sport- und Spielangebote in und um die Halle herum wahrnehmen.

Zwischendurch gab es spannende Besuche von externen Experten und Vereinen. So hatten die Kids beispielsweise Gelegenheit zu einem generationsübergreifenden Boulespiel mit den Boulefreunden des DJK Ochtendung und zum Reinschnuppern in die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr in Ochtendung.

Auch der Besuch von Patrick Meyer mit seinen tierischen Freunden (Vogelspinne, Schlange, Riesenschnecke etc.) begeisterte die Kinder ebenso wie die Flugshow der Falknerei Dippel. In der ersten Woche stand noch ein Ausflug in den Stöffelpark in Enspel an. Hier lernten die jungen Maifelder viel über die Geschichte des Basalts, suchten selbst nach Fossilien und betätigten sich künstlerisch in einem kleinen Workshop.

In der zweiten Woche fuhr die Gruppe in den Wild- und Freizeitpark Klotten mit seinem abwechslungsreichen Programm. Hier gab es viele Tiere zu bewundern und teilweise auch zu streicheln. Aber auch die Attraktionen des Freizeitparks, wie beispielsweise Achterbahn und Wildwasserbahn, wurden eifrig genutzt.

Sowohl die Kinder als auch die Betreuer und Betreuerinnen blicken nun zurück auf zwei spannende und erlebnisreiche Wochen, die uns sicherlich noch lange in guter Erinnerung bleiben werden. 

BilBO Sommerferienprogramm Ochtendung

BilBO begeistert Kinder auch in den Sommerferien

16 Jungen und Mädchen nutzten das Angebot in der Grund- und Ganztagsschule Ochtendung

 

Das an die Grund- und Ganztagsschule St. Martin in Ochtendung angegliederte Projekt „Bildung-Begeisterung-Offenheit“ der Verbandsgemeinde Maifeld wurde seinem Namen auch in den Sommerferien gerecht und begeisterte in der dritten Ferienwoche 16 Ganztagschüler und – schülerinnen mit spannenden Aktivitäten und abwechslungsreichen Ausflügen. Neben zahlreichen Spiel-, Sport- und Bastelangeboten in der Wernerseckhalle standen zwei spannende Ausflüge auf dem Programm.

So fuhr die Gruppe nach Koblenz und erkundetet das Mittelrheinmuseum anhand einer Museumsrallye. Anschließend bot der Wasserspielplatz am Deutschen Eck eine willkommene Abkühlung für alle Kinder.

Bei einem weiteren Ausflug besichtigten die jungen Maifelder die Reichsburg in Cochem und unternahmen eine Zeitreise in die Geschichte. Hier hatten sie nicht nur die Möglichkeit, in mittelalterliche Gewänder zu schlüpfen, sondern konnten noch Schwerter und Rüstungen anfassen und sogar tragen.

Es folgte eine Stadtrallye durch Cochem, bei der die Jungen und Mädchen die schöne Stadt an der Mosel genauer unter die Lupe nahmen. Insgesamt war es eine gelungene Woche, die den Kindern sichtlich Spaß machte. 

Sommerferienprogramm Ochtendung 2016

Ausflug nach Wiesbaden forderte alle Sinne

Jugendpflege Ochtendung und Ju+X Team der Verbandsgemeinde boten abwechslungsreiches Ferienprogramm

 

Mittlerweile ist es bereits Tradition, dass die Jugendpflege der Ortsgemeinde Ochtendung in Kooperation mit dem Ju+X-Team der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld in den ersten beiden Sommerferienwochen ein Ferienprogramm für Grundschulkinder auf die Beine stellt. Auch in diesem Jahr war das Angebot wieder sehr beliebt.

Die Kinder freuten sich über zahlreiche abwechslungsreiche Aktivitäten und Ausflüge. In der ersten Ferienwoche wanderten die Jungen und Mädchen dienstags zur Grillhütte Ochtendung. Gemeinsam mit Petra Hermes, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld zuständig für die Gewässerunterhaltung, entnahmen sie als junge Forscher Wasserproben aus der Nette.

Tags darauf stand ein Tagesausflug zum Schloss Freudenberg in Wiesbaden auf dem Programm. Eine Führung im Haus der Sinne forderte Sehen, Hören, Fühlen, Schmecken, Riechen und das Gleichgewicht – eben alle Sinne - heraus. Im Museum galt es, u. a. Klangraum, Barfußpfad und Dunkelbar zu erkunden.

Aufregend war auch der Besuch der Falknerei Dippel. Die Kinder durften den Vögeln beim Fliegen zugucken und sie sogar selbst halten. Für eine eine willkommene Erfrischung sorgte die Ochtendunger Feuerwehr. Nach einem kurzen Überblick über ihre Arbeit bauten die ehrenamtlichen Helfer ein Wasserbecken auf und luden zum Toben im kühlen Nass ein.

In der zweiten Woche starteten die Maifelder ins benachbarte Andernach zum Geysir Erlebniszentrum. Eine Wanderung, die „Goldwäsche“, die interaktive Ausstellung und eine Schifffahrt begeisterten.

Aber auch vor Ort, im Foyer und auf dem Schulhof, wurde es den Kindern nicht langweilig. Es gab zahlreiche Bastelangebote, wie Töpfern, Armbänder knüpfen und Jutebeutel gestalten. Außerdem natürlich viele Bewegungsspiele wie Völkerball, Fußball und Kletterparcours. Unter Anleitung der Kampfsportgruppe „Red Dragon“ absolvierten die Jungen und Mädchen in zwei Gruppen einen Selbstbehauptungskursus. So vergingen die 14 Tage wie im Flug und für die Kinder war schon klar: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!“

Ein herzliches Dankeschön an Petra Hermes für die Durchführung der Wasserproben in der Nette und an die Mitglieder der Feuerwehr Ochtendung für den erlebnisreichen Tag und das Befüllen der Planschbeckens unter der Woche.

 

Fotos zu dem Sommerferienprogramm Ochtendung finden Sie hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verbandsgemeinde Maifeld