Jugend im Maifeld
Jugend im Maifeld

BilBO Herbstferienprogramm 2019

Von hohen Baumwipfeln bis in die Tiefen des Meeres

BilBO-Ferienprogramm in Ochtendung ermöglicht Grundschulkindern eine abwechslungsreiche Herbstwoche

 

12 Kinder im Grundschulalter nahmen dieses Jahr am BilBO-Herbstferienprogramm in Ochtendung teil und genossen, trotz des trüben Herbstwetters, zwei abwechslungsreiche Wochen.

Täglich starteten die Kinder mit einem gemeinsamen Frühstück in den Tag. Bei der Zubereitung der Mahlzeiten, insbesondere der des Mittagessens, halfen sie tatkräftig mit. Anschließend hatten sie die Möglichkeit an verschiedenen Sport-, Spiel und Bastelangeboten teilzunehmen.

So bastelte die Gruppe beispielsweise in der ersten Woche dekorative Topfmännchen und backte herbstliche Drachenkekse. In der zweiten Woche gestalteten und befüllten die Kinder Blumentöpfe als Futterstation, um den Vögeln die Futtersuche im kalten Winter zu erleichtern. Darüber hinaus fanden die Kinder viel Freude am Gestalten von Bügelperlen.

Um dem Bewegungsdrang der Kinder, trotz des ungemütlichen Wetters, gerecht zu werden, verbrachte die Gruppe auch viel Zeit in der Turnhalle, wo sie gemeinsame Bewegungsspiele spielte und verschiedene Sportarten ausprobierte.

Beendet wurden die Tage jeweils mit einer gemeinsamen Abschlussrunde, in der die Kinder den vergangenen Tag reflektieren und Wünsche für das weitere Programm äußern konnten.

Besondere Highlights waren auch in diesem Jahr wieder die abwechslungsreichen Ausflüge.

In der ersten Woche fuhr die Gruppe gemeinsam mit dem BilBO-Ferienprogramm Polch nach Koblenz auf den Kletterspielplatz Fort Bleidenberg, wo die Kinder sich austoben und gleichzeitig ihre motorischen Fähigkeiten spielerisch erweitern konnten.

Zu Beginn der zweiten Woche stand dann gleich ein weiterer Höhepunkt an. So nahm die Gruppe, in Kooperation mit der katholischen öffentlichen Bücherei in Ochtendung und dem Institut für Medien und Pädagogik an der Kinder- und Jugendfilmtour „Popcorn im Maisfeld“ teil. Zentral war hierbei insbesondere der Ort der Filmvorführung, da dieser in einer Scheune der Floecksmühle präsentiert wurde. Das rustikale Ambiente der Scheune machte die Veranstaltung zu einem ganz besonderen Erlebnis. Im Anschluss an dem Film hatten die Kinder zudem die Möglichkeit die Floecksmühle und ihre tierischen Bewohner zu erkunden und an einem Bastelangebot teilzunehmen.

Ein weiterer Ausflug führte die Gruppe nach Königswinter ins Sea Life. Bei einer Führung konnten die Kinder einen Blick hinter die Kulissen und in die Tätigkeiten der AquaristInnen werfen. Eine besondere Erfahrung war hierbei sicherlich das Füttern und Streicheln, sowohl von heimischen, als auch von exotischen Wasserbewohnern.

Durchgeführt wurde das Ferienprogramm von der BilBO-Leitung und Schulsozialarbeiterin aus Ochtendung, Carolin Degen, welche unterstützt wurde durch Maren Probst, eine Studentin die derzeit ihr Praxissemester bei der Verbandsgemeinde Maifeld absolviert. Beide schauen positiv auf die Ferienwochen zurück: „Es ist immer wieder schön, die Kinder auch außerhalb des Schulalltages zu erleben und ihnen neue freizeitpädagogische Lernfelder zu eröffnen.“

 

BilBO Herbstferienprogramm 2018

Grundschulkinder genossen goldenen Herbst im Ochtendunger Ferienprogramm der Verbandsgemeinde Maifeld

 

Auch in diesem Herbst ermöglichte das BilBO-Ferienprogramm der Verbandsgemeinde Maifeld Kindern der Grund- und Ganztagsschule St. Martin Ochtendung zwei spannende und erlebnisreiche Wochen.

Die 17 Jungen und Mädchen genossen nicht nur das abwechslungsreiche Programm, welches von Kreativangeboten, über Bewegungsspiele bis hin zu mehreren Ausflügen reichte, sondern wurden auch mit traumhaftem Herbstwetter verwöhnt.

Passend zur Jahreszeit bastelten die Kinder in der ersten Woche Kastanienkränze und probierten sich im Kartoffeldruck aus. In der zweiten Woche wurden Spiele selbst gebastelt und herbstliche Bügelperlen angefertigt.

Besonders die Mädchen hatten großen Spaß beim gemeinsamen Zubereiten der Mahlzeiten, sodass es stets viele fleißige Hände gab, wenn es darum ging das Mittagessen zu kochen oder Kuchen zu backen. Die Jungen nutzen diese Zeit meist lieber, um sich bei Ballspielen in der Turnhalle noch etwas auszutoben.

Besonders begeistert waren die Kinder auch dieses Mal wieder von den Ausflügen. So fand in der ersten Ferienwoche ein gemeinsamer Besuch mit der BilBO-Gruppe Polch im Lava Dome und im Lavakeller in Mendig statt. Hier lernten die Kinder viel über die Entstehung der Vulkanlandschaft der Eifel, sowie den Abbau von Basalt unter Tage und kamen aus dem Staunen kaum raus.

In der zweiten Woche unternahm die Gruppe eine Wanderung von Bassenheim, über den Karmelenberg, zurück nach Ochtendung. Unterwegs wurden zahlreiche Waldspiele gespielt und Hütten aus Naturmaterial gebaut, sodass die Zeit wie im Fluge verging und die zurückzulegende Strecke problemlos gemeistert wurde. Ein weiterer Ausflug führte die Gruppe ins Landschaftsmuseum Westerwald, wo die Kinder mit Begeisterung mehr über das Leben von Kindern im 19. Jahrhundert erfuhren. Besonders beeindruckt waren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen vom damaligen Schulalltag, der kaum zu vergleichen ist, mit dem was sie aus ihrer eigenen Schule kennen. Bei einem interaktiven Workshop konnten sich die Kinder zudem beim Schreiben mit einem Griffel auf einer Schiefertafel, sowie dem Schreiben mit einer Feder ausprobieren.

„Nicht nur das traumhafte Wetter, sondern auch die spannenden Erlebnisse der beiden Wochen werden sicherlich allen Beteiligten noch lange in guter Erinnerung bleiben.“ So Carolin Degen vom BilBO-Projekt der Verbandsgemeinde Maifeld. 

 

BilBO Herbstferienprogramm 2017

Bildung-Begeisterung-Offenheit:

 

Das Herbstferienprogramm Ochtendung ermöglichte Kindern zwei spannende und erlebnisreiche Wochen

 

Auch dieses Jahr ermöglichte das BilBO-Herbstferienprogramm des Ju+X Teams der Verbandsgemeinde Maifeld Kindern der Grund- und Ganztagsschule St. Martin Ochtendung zwei spannende und erlebnisreiche Wochen. Insgesamt nahmen 19 Jungen und Mädchen an mindestens einer der beiden Ferienwochen teil und genossen ein abwechslungsreiches Programm mit zwei spannenden Ausflügen, sowie zahlreichen Spiel- und Kreativangeboten vor Ort in Ochtendung.

So hatten die Kinder die Möglichkeit an Bewegungs- und Kooperationsspielen in der Aula teilzunehmen, Gesellschaftsspiele in den BilBO-Räumlichkeiten zu spielen, oder an verschiedenen Bastelaktionen teilzunehmen.

In der ersten Woche bastelten die Kinder mit Herbstlaub, verzierten Windlichter und gestalteten Jutebeutel ganz individuell mit Kartoffeldruck. In der zweiten Woche standen selbstgebastelte Webrahmen und herbstliche Fensterbilder auf dem Programm. Alle Kinder hatten darüber hinaus, großen Spaß Bügelperlenbilder anzufertigen und bewiesen hierbei viel Geduld und Liebe zum Detail.

Sobald es das herbstliche Wetter zu ließ, fanden gemeinsame Aktionen an der frischen Luft statt. So beispielsweise Spaziergänge, eine Waldrallye und eine Stadtrallye durch Ochtendung, bei der die Kinder viel Neues über ihren Heimatort erfahren konnten.

Großen Spaß hatten die Kinder auch beim gemeinsamen Zubereiten der Mahlzeiten, sodass es stets viele fleißige Hände gab, wenn es darum ging das Mittagessen zu kochen oder Kuchen zu backen.

Höhepunkt der ersten Ferienwoche war sicherlich der Ausflug in den Wild- und Erlebnispark Daun. Zwar ließ das Wetter zu wünschen übrig, dennoch blieb die gute Laune erhalten und alle Kinder waren begeistert viele Tiere hautnah erleben zu können. In der zweiten Woche führte der Ausflug nach Koblenz. Dort startete das Programm mit einer Gondelfahrt hoch nach Ehrenbreitstein. Im Anschluss an eine Runde Minigolf auf der neuen Adventuregolf Anlage konnten die Kinder noch auf dem Kletterspielplatz Fort Bleidenberg toben, bevor es wieder zurück nach Ochtendung ging.

Zurückblickend lässt sich sagen, dass das Ferienprogramm wiedermal ein voller Erfolg war und allen Beteiligten, ob Groß oder Klein, viel Freude brachte. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verbandsgemeinde Maifeld